In Zusammenarbeit mit dem damaligen Direktor des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG), Gert Streidt, entwickelte die GeschichtsManufaktur Potsdam (GMP) im Herbst 2004 die Idee, eine Messe für die Heimat- und Geschichtsvereine des Landes Brandenburg zu gestalten.

Am 20. Februar 2005 konnten Gert Streidt und Dr. Volker Punzel die 1. Potsdamer Geschichtsbörse eröffnen. 2015 fand sie bereits zum 11. Mal statt.

Die Potsdamer Geschichtsbörse nahm eine gute Entwicklung und weist Stabilität auf.

  • Die Zahl der Aussteller erhöhte sich stetig.
    Konzentrierte sich anfänglich alles in der Historischen Gewölbehalle, musste ab 2009 ein weiterer Veranstaltungsort hinzu genommen werden (bis 2013 die "Manege" auf dem Hof des Kutschpferdestalls und seit 2014 der Sonderausstellungsbereich des HBPG).
  • Ab 2007 stellten Verlage aus Berlin und Brandenburg in einem gesonderten Ausstellungsbereich, dem "Berlin-Brandenburgischen Literatursalon" Publikationen zur Geschichte vor.
  • Die Regionalhistoriker aus der benachbarten polnischen Wojewodschaft Lubuskie konnten für eine Teilnahme an der Geschichtsbörse gewonnen werden. Trotz des für sie damit verbundenen hohen Aufwandes kamen sie ab 2006 immer wieder gern nach Potsdam.
  • Kontakte wurden auch zu den Heimat- und Geschichtsvereinen in Sachsen-Anhalt und in Sachsen geknüpft.
  • Das Vortragsprogramm war für die Besucher stets interessant und wurde immer vielfältiger.
  • Die Potsdamer Geschichtsbörse konnte als Veranstaltung und als Termin fest im Bewusstsein der geschichtsinteressierten Potsdamer und Brandenburger verankert werden.

Eine wesentliche Grundlage für die erfolgreiche Entwicklung der Potsdamer Geschichtsbörse war die stabile, ehrliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte und der GeschichtsManufaktur Potsdam sowie die Unterstützung der Veranstaltung durch den Ortsverein Tremsdorf e.V. und die Chronistenvereinigung Potsdam-Mittelmark.

Die Gestaltung der Veranstaltungsflyer erfolgte ab der 5. Potsdamer Geschichtsbörse durch Anna Dejewska, Potsdam. Fotografisch dokumentiert wurde die Geschichtsbörse u.a. durch Hagen Immel (Potsdam) und Matthias Nerenz (Calau).

Dank gilt allen Ausstellern, die seit der 1. Potsdamer Geschichtsbörse nach Potsdam kommen und der Veranstaltung die Treue halten. Ein besonderer Dank aber den Verlagen und den Ausstellern aus den Randgebieten des Landes Brandenburg - z. B. aus den Landkreisen Oberspreewald-Lausitz, Elbe-Elster, Uckermark und Prignitz.

 


 

3. Potsdamer Geschichtsbörse 4. Potsdamer Geschichtsboerse

Faltblatt

 

Faltblatt

 

Faltblatt

 

Faltblatt

 

5. Potsdamer Geschichtsboerse

6. Potsdamer Geschichtsboerse

 7. Potsdamer Geschichtsboerse

 

8. Potsdamer Geschichtsboerse  

Faltblatt

 

Faltblatt

 

Faltblatt

 

Faltblatt

 

9. Potsdamer Geschichtsboerse

 

 

10. Potsdamer Geschichtsboerse 11. Potsdamer Geschichtsboerse  

Faltblatt

Faltblatt

Faltblatt

 Plakat 2016
     

Plakat 2017