Stadtführer-Originale

Eine Übersicht im Land Brandenburg tätiger Fremdenführer, die in historischen Kostümen durch ihre Heimatstadt, Gemeinde oder Dorf führen, wird durch die GeschichtsManufaktur Potsdam erstellt. 

Informationen dafür werden entgegen genommen unter dieser Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


 

Ortschronistin von Nuthetal verstorben

Einen schweren Verlust hat die Geschichtsarbeit in der Gemeinde Nuthetal erlitten. In der Nacht vom 11. zum 12. Februar 2014 verstarb Annett Böhm, Ortschronistin von Nuthetal. Der Tod überraschte sie bei der Vorbereitung auf die Potsdamer Geschichtsbörse, an der Frau Böhm mit dem Geschichtsverein Nuthetal teilnehmen wollte. Mit ihrem Tod verliert der Geschichtsverein die Förderin der Geschichte der zur Gemeinde gehörenden Ortsteile.

 

Annett Böhm

Am 5. September 2006 hatte die Gemeindeververwaltung Nuthetal
Annett Böhm offiziell zur Ortschronistin berufen. Bergholz-Rehbrückes Ortsbürgermeisterin Annerose Hamisch-Fischer bescheinigte ihr damals, dass dies eine sehr wertvolle Aufgabe wäre, die von Frau Böhm  bislang schon absolut akkurat bearbeitet worden sei. Die neue Ortschronistin trat die Nachfolge von Detlev Lexow an, der sich seit den 1950er Jahren mit der Ortsgeschichte befasst und die von ihm recherchierten Daten sowie gesammelten Dokumente vor seinem Tod an den Ortsverein Bergholz-Rehbrücke übergeben hatte.

Annett Böhm organisierte die Zusammenarbeit mit den in der Gemeinde tätigen Ortsteilchronisten. Sie förderte das Entstehen einer Homepage für die Ortschronik und einer Datenbank zur Ortsgeschichte.
Zum Doppeljubiläum in Nudow, 2009 wurde das Dorf 650 Jahre alt und seine Kirche 275 Jahre, entstand eine Chronik. Aufgearbeitet wurde auch die Geschichte von Saarmund und von Tremsdorf. In Zusammenarbeit mit dem Klaus-D. Becker Verlag Potsdam wurde die Ortschronik von Saarmund veröffentlicht, die Johann Gustav Dressel, Pfarrer in Saarmund von 1849-1887, in handschriftlicher Form hinterlassen hatte. Annett Böhm übertrug die Handschrift in eine zur Veröffentlichung geeignete Form und wirkte als deren Herausgeberin.


Annett Böhm hinterlässt ein Erbe, mit dem die Gemeinde Nuthetal umgehen muss. Die beste Form, das Andenken an die im Alter von 51 Jahren verstorbene Ortschronistin zu bewahren, ist die Fortsetzung der von ihr begonnenen und bislang geleisteten Arbeit.

 


 

Neuer Infobrief für Ortschronisten

Am 8. Oktober 2014 ist der 4. Infobrief für Geschichtsvereine und Ortschronisten im Land Brandenburg erschienen.  Eingegangen wird darin u.a. auf den aktuellen Stand der Vernetzung von Ortschronisten und Geschichtsvereinen im Land Brandenburg und auf ihre Zusammenarbeit über die Landesgrenzen hinweg.


Weiterhin geht es in der neuen Ausgabe um die Vorbereitung der 11. Potsdamer Geschichtsbörse am 22. Februar 2015 sowie um verschiedene Themen rund um die Geschichtsarbeit im Land Brandenburg.

Infobrief 1

Infobrief 2

Infobrief 3

Infobrief 4